Trainings-Sonderthemen

Business Schlagfertigkeit

1) Schlagfertigkeit im Verkauf

Wieder einen Moment, wo zu spät die passende Antwort eingefallen ist? Im Verkauf kann das über Margen und Gewinne entscheiden. Schlagfertige Konter sind jedoch nicht nur ein wichtiges Werkzeug für Verhandlungen.

VerkäuferInnen die eloquent reagieren, werden von Kunden auch wesentlich kompetenter wahrgenommen. Damit können Beratungsdiebe und Lügen von potentiellen Kunden unterschieden werden und das spart Nerven, Zeit und Kosten für den Verkauf.

Und viele Produkte erklären sich beim Kunden erst nach einer gewissen Nutzungsdauer. Das Problem bei Premiumprodukten ist es, den Nutzen für die Kunden sofort greifbar und vergleichbar zu machen. Das bedingt eine deutlichere Nutzensprache und stilvolle Konter im Preisgespräch.

Ziel und Nutzen:

– Mehr Mut in der Einwandbehandlung
– Ausbau des individuellen Argumentations-Wordings
– Steigerung der Kompetenzwirkung beim Kunden
– Schwierige Verhandlungssituationen werden souveräner gemeistert
– Keine Angst mehr vor Preisgesprächen
– Preisangriffe werden zur Selbstverständlichkeit und damit souverän behandelt

Inhalte:

– Wie sich Schlagfertigkeit bei Kunden auswirkt?
o Wahrgenommene Kompetenz durch ausgesprochene Eloquenz o Das Werkzeug für überzeugende Wirkung und Auftritt

– Beratungsdiebe und Dauerredner stilvoll unterbrechen
o Die 3 Schritte für stilvolles Unterbrechen
o Auf die wirklich wichtigen Gesprächspunkte konzentrieren

– Elegant mit schwierigen Kunden umgehen
o Unterschiedliche Kundentypen besser erkennen
o Wahrnehmen und richtiges Reagieren im Beratungsgespräch

– Methoden für schlagfertige Konter
o Spontan und präzise reagieren bei typischen Kundenaussagen
o Für die passende Situation, der passende Konter

– Mehr Mut in der Einwandbehandlung
o Spaß an kreativen Argumenten finden
o Was mutige Aussagen im Verkauf bewirken können?

– Wie Sie Lügner identifizieren und eloquent parieren? 
o Was Lügner auffliegen lässt?
o Die Zeichen der Lügner erkennen

Methoden:

Spielerisch gestaltete Kommunikationsduelle, Mikro-Gesprächs-Situationen für mehr persönlichen Entfaltungsfreiraum, eine hoch aktivierende Lernumgebung zum Ausprobieren neuer Argumente.

Zielgruppen:

VerkäuferInnen im Innen- und Außendienst, Flächenverkauf im Handel, sowie Verkauf im KeyAccount.

2) Professionell und trotzdem mit "PEP" verkaufen

„Ein nachhaltiges Verkaufsseminar mit „persönlicher Note“ im Vertrieb“
Bevor das X-te Verkaufstraining wieder einmal langweilig wird!

Neben all der Struktur, Methodik und Technik, die natürlich sehr wichtig sind, zählt in Zukunft mehr denn je auch die Persönlichkeit. Wie schaffen Ihre Verkäufer echte Authentizität, klare Kante und kreative Wirkung ohne aufgesetzte Verkaufspraktiken aus dem letzten Jahrzehnt.

Wer kennt sie nicht, die Sätze, die niemand mehr hören kann –  und die doch noch so oft trainiert werden:
„Wäre das interessant für Sie?“ – „Mit was vergleichen Sie es?“ – oder Suggestivfragen wie „Sie sind doch auch der Meinung, dass…“

Natürlich müssen die klassischen Hausaufgaben des Verkaufs bekannt sein. Bedarfsermittlung, Abschluss- und Fragetechniken, Social Selling, etc. In diesem Seminar gibt es aber keine Schablonen, keine Standardsätze, keine Grenzen. Hier werden ihre Verkaufsteams als Persönlichkeiten gefordert und gefördert.

Ziel:
Ihre Verkaufsteams wachsen als Persönlichkeiten. Sie reagieren nicht mehr starr und auf Verkaufstechniken fixiert, sondern als natürlich Persönlichkeiten und auf emotionaler Augenhöhe mit Ihren Kunden. Das schafft mehr Vertrauen und eine engere Beziehung zum Kunden.

Inhalte:

  • „Echte“ Beziehungen schaffen – (Ehrlich, charismatisch, persönlich, treu, empathisch)
  • Klare Kante – Kommunikation auf Augenhöhe
  • Authentizität – wie weit können wir Emotionen zulassen
  • Psychologie des Verhaltens – das „gewisse Etwas“ an persönlicher Stärke
  • Gesprächspartner analysieren und typgerecht ansprechen
  • Das Prinzip Wahrnehmung – Situationen korrekt erfassen und reagieren

Methoden:
Konkrete Fallbeispiele aus der eigenen, sowie zahlreichen anderen Branchen. Dazu Trainer-Inputs aus vielen Praxisfällen, Best-Practice-Beispiele, Einzel- und Gruppenarbeiten, anregende und durchmoderierte Diskussionsrunden, Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe, ein persönlicher Entwicklungsplan, strukturiertes Feedback und nachhaltige Lernmethoden.

Zielgruppen:
VerkäuferInnen und Führungskräfte mit täglichem Kundenkontakt, physisch oder auch am Telefon.